Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Mentoringinformationen

Mentoring

 

Für die Masterstudierenden bietet die Fakultät ein Mentoring-Programm an, das bei der Studien- und Karriereplanung unterstützen soll.

 

Mentoring – was ist das?

 

          Der Begriff “Mentor” stammt aus der griechischen Sagenwelt:

          Als Odysseus nach Troja aufbrach,

          bat er seinen Freund Mentor, seinen Sohn Telemachos während seiner Abwesenheit

          zu unterrichten und auf das Leben vorzubereiten.

 

Mentoring ist eine Methode der individuellen Personalentwicklung. Dabei unterstützt  eine beruflich erfahrene Person (Mentor) eine weniger erfahrene Person (Mentee) bei der beruflichen Laufbahnplanung.  Den teilnehmenden Mentees wird dabei die Möglichkeit gegeben, über die Laufzeit von einem Jahr ihre persönlichen Ziele und ihre Berufs- und Karriereplanung mit Hilfe eine Mentors/ einer Mentorin zu entwickeln und voranzutreiben.

Das Programm möchte die Masterstudierenden im Verlauf ihres Studiums begleiten und bei der Karriereplanung unterstützen. Zudem soll langfristig der Übergang von der Hochschule in den Beruf transparent gemacht werden und die Mentees auf ihre zukünftigen Führungs- und Forschungsaufgaben vorbereitet werden.

 

Kern des Programms ist das „one-to-one“-Mentoring, das Tandem bestehend aus Mentee und Mentor/-in. Das Tandem trifft sich zu regelmäßigen Gesprächen zu Themen wie z.B. die momentane Studiumsphase, die berufliche Orientierung, die Masterarbeit und  den Berufseinstieg. Zudem ist es möglich, dass die Mentees den Arbeitsplatz des Mentors/ der Mentorin besuchen (Shadowing) oder auch gemeinsam relevante Tagungen besucht werden. Grundsätzlich gestaltet das Tandem eigenverantwortlich die Mentoringbeziehung  nach den Bedürfnissen der beiden Teilnehmenden.

 

 

Wer kann teilnehmen?

Zielgruppen:

Bewerben können sich Studierende im Masterstudiengang Rehabilitationswissenschaften.

Mentorinnen und Mentoren werden nach den Wünschen der Mentees gezielt angesprochen. Sollte aber Ihrerseits bereits Interesse bestehen, als Mentorin oder Mentor am Programm teilzunehmen, sprechen Sie uns gerne an oder füllen Sie direkt den Bewerbungsbogen für Mentorinnen und Mentoren aus. Wir melden uns gerne bei Ihnen und versuchen, einen passenden Mentee zu finden.

 

 

Über welchen Zeitraum erstreckt sich das Mentoring?

Die Dauer des Programms und damit auch der Tandembeziehung beträgt ein Jahr.

 

 

Ziele des Mentorings:

  • den Übergang von der Hochschule in den Beruf transparent werden zu lassen und die Mentee bei diesem Schritt zu begleiten.
  • Hilfe bei der beruflichen Orientierung
  • Netzwerke knüpfen und ausbauen
  • Individuelle Einblicke in die Praxis erhalten

 

 

 

Bewerbung für Mentees:

 

 



Nebeninhalt

KONTAKT

Studienkoordination
Emil-Figge-Straße 50
Raum 4.518
0231 / 755 - 4552