Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Aktuelles+

Hauptinhalt

Vier Preise des akademischen Jahres 2018 gehen an Mitglieder der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Bei der akademischen Jahresfeier des Studienjahres 2018 der TU Dortmund am 23.01.2019 wurden gleich vier Mitglieder der Fakultät mit Preisen ausgezeichnet: Lehrpreise gingen an Jana Jungjohann und Mirko Birkenkamp sowie der Preis für die beste Promotion der Fakultät an Dr. Lena Nentwig. Den Jahrgangsbestenpreis erhielt Deike Wegner.

Einmal jährlich ehrt die TU Dortmund auf der Akademischen Jahresfeier Mitglieder der Universität für hervorragende Abschlussarbeiten und Promotionen sowie für herausragendes Engagement in der Lehre.

In diesem Jahr ist die Fakultät Rehabilitationswissenschaften besonders stolz darüber, dass seit 1993, der ersten Verleihung des Lehrpreises der TU Dortmund, erstmalig zwei von insgesamt drei Preisen an die Fakultät gehen. Die Prorektorin Studium, Prof. Dr. Insa Melle, zeichnete zunächst den langjährigen Fachschaftsvorsitzenden Mirko Birkenkamp in der Kategorie „Studentisches Engagement“ aus. Anschließend hielt Prof. Dr. Insa Melle die Laudatio auf Jana Jungjohann vom Lehrgebiet Entwicklung und Erforschung inklusiver Bildungsprozesse, die den Lehrpreis in der Kategorie „Veranstaltungen mit bis zu 60 Teilnehmenden“ in Empfang nahm. Ausgezeichnet wurde sie für die gelungene Verknüpfung von Lehre, Praxis und Forschung durch die selbstinitiierte Kooperation mit der Dortmunder Comenius Grundschule. Dabei nutzte sie zudem das Labor für forschungsbasierte und inklusionsorientierte Lehrer/-innenbildung (LabprofiL), um die Forschungsergebnisse unmittelbar der Schulpraxis zur Verfügung zu stellen.

Der Jahrgangsbestenpreis der Fakultät ging an die Masterabsolventin Deike Wegner (M.Ed.).

Zum Abschluss der Feier überreichte Prof. Dr. Gabriele Sadowski die Dissertationspreise für 14 herausragende Promotionen. Aus der Fakultät Rehabilitationswissenschaften wurde Dr. Lena Nentwig für ihre Dissertation „Berufsorientierung als unbeliebte Zusatzaufgabe in der Inklusion? Eine Studie zur Bedeutsamkeit der professionellen Handlungskompetenz unter Fokussierung der motivationalen, volitionalen und sozialen Bereitschaften von Lehrpersonen zum Engagement in der inklusiven Berufsorientierung“ ausgezeichnet, in der sie die Bereitschaft von Lehrkräften in Bezug auf die inklusive Berufsvorbereitung von Jugendlichen untersuchte.

Prof. Dr. Insa Melle (Prorektorin Studium) & Mirko BirkenkampProf. Dr. Insa Melle (Prorektorin Studium) & Jana JungjohannDr. Lena Nentwig (Vierte von links)

 

Weitere Informationen und Impressionen zur Akademischen Jahresfeier finden Sie hier: