Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

  • Aktuelles+

Hauptinhalt

Deutschlandstipendium 2020/21: Die 5 Stipendiat*innen der Fakultät stellen sich vor

Aus der Vielzahl an talentierten und engagierten Kandidat*innen der Fakultät Rehabilitationswissenschaften wurden für die Förderphase 2020/21 fünf Stipendiat*innen für das Deutschlandstipendium ausgewählt, die am 26. Januar in einem großen und fröhlichen Online-Event ihre Förderer und Förderinnen trafen. Im Folgenden stellen sich „Unsere Fünf“ selber vor.

Lasse Joers

Aktuell besuche ich das vierte Mastersemester des Studiums Lehramt für sonderpädagogischen Förderung mit den Förderschwerpunkten soziale-emotionale Entwicklung und Sehen an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften. Das Deutschlandstipendium ermöglicht mir durch die finanzielle Stärkung mich auf das Studium zu konzentrieren und eine passende Ausstattung insbesondere für die Home-Semester. Lasse Joerss wird gefördert durch die Gesellschaft der Freunde der TU Dortmund.

Jana Konkel

Mein Name ist Jana Konkel und ich studiere im ersten Semester Lehramt für sonderpädagogische Förderung. Die Stiftung, welche mein Deutschlandstipendium fördert, ist die Artur- und Lieselotte-Dumcke-Stiftung. Ich freue mich sehr über das Vertrauen in meine Person und all die Möglichkeiten, welche mir das Stipendium bietet. Aufgrund des Wegfalls meiner nebenberuflichen Tätigkeit durch den Lockdown hilft mir die finanzielle Unterstützung des Deutschlandstipendiums besonders meine ehrenamtliche Tätigkeit bei den Internationalen Jugendgemeindschaftsdiensten (ijgd) sowie mein Studium gewissenhaft weiterzuführen.

Tatjana Bargiel

Mein Name ist Tatjana Bargiel und ich befinde mich im dritten Bachelorsemester meines Lehramtsstudiums für sonderpädagogische Förderung mit den Fächern Deutsch und Sachunterricht sowie den Förderschwerpunkten Lernen und Geistige Entwicklung. Gefördert werde ich von der RAG-Stiftung. Das Deutschlandstipendium bedeutet für mich eine große Wertschätzung meiner Leistungen und hat mir die Unsicherheit genommen, ob ein Studium überhaupt das Richtige für mich ist und mich in meiner Wahl bestärkt. Außerdem bietet mir das Stipendium Freiheiten, weil ich meinen Fokus durch die finanzielle Unterstützung auf das Lernen legen kann und nicht auf das Ausüben einer weiteren Tätigkeit angewiesen bin. Gerade in Zeiten der Pandemie weiß ich diesen Aspekt besonders zu schätzen.

Aljoscha Asdonk

Mein Name ist Aljoscha Asdonk, ich bin 21 Jahre alt und habe am 1.10.2020 begonnen "Lehramt für sonderpädagogische Förderung" zu studieren. Durch das Deutschlandstipendium wird mir ermöglicht, mein ehrenamtliches Engagement im kulturellen, sozialen, politischen und fachschaftlichen Bereich weiterhin aufrecht zu erhalten. Zudem fungiert das Deutschlandstipendium als unglaublich großer Motivationsfaktor, gerade in der herausfordernden Zeit der Covid-19 Pandemie, durch die mein Studienstart ungeahnte Hindernisse bereithielt. Besonders großer Dank gilt der Sparkasse Dortmund, die mir durch Ihre Unterstützung großes Vertrauen entgegenbringt.

Lina Hardt

Ich bin Lina Hardt und studiere Lehramt für sonderpädagogische Förderung im Master im dritten Fachsemester. Die Bernd-Jochheim Stiftung unterstützt mich im Rahmen des Deutschlandstipendiums. Durch die finanzielle Förderung ist es mir weiterhin möglich neben dem Studium die ehrenamtliche Tätigkeit in der Kinder- und Jugendarbeit nachzugehen, diese zu gestalten und grundlegend weiterzuentwickeln. Vielen Dank.