Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Ältere Meldungen

Einladung zum 11. Dortmunder Teilhabetag (DoTT) „Das Bundesteilhabegesetz – Fluch oder Segen?“

DoTT2019_skal

05.11.2019 – Die Fakultät Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund und Bethel.regional laden alle Interessierten sehr herzlich am 26.11.2018 von 08:30 bis 13:00 Uhr zum diesjährigen Dortmunder Teilhabetag in die Sozialforschungsstelle der TU Dortmund ein. Welchen Mehrwert, welche Hürden und Risiken birgt das BTHG für Menschen mit Behinderung? Wissenschaft, Praxis und Expert*innen kommen in eigener Sache im Gespräch zusammen.

 

16. Kontakttag der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Kontakttag2016

29.10.2019 – Der diesjährige Kontakttag der Fakultät Rehabilitationswissenschaften findet am 08. November 2019 in der Zeit von 9:30 – 13:00 Uhr im Foyer der Emil-Figge-Straße 50 statt, um den Kontakt zwischen Studierenden, Absolvent*innen der Fakultät und Praxiseinrichtungen herzustellen.

 

Einladung zur 30. Akademischen Abschlussfeier der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Abschlussfeier_neu_skal

18.10.2019 – Am Freitag, den 22. November 2019, findet um 17 Uhr die 30. Akademische Abschlussfeier der Fakultät Rehabilitationswissenschaften im Rudolf-Chaudoire-Pavillon (Campus Süd, Baroper Straße 297) der TU Dortmund statt. Mit der feierlichen Übergabe einer symbolischen Abschlussurkunde der Fakultät wollen wir gemeinsam ein Zeichen für den Beginn Ihres neuen Lebensabschnitts setzen.

 

Innovationsfonds fördert ab Mai 2020 das Drittmittelprojekt BEta im Fachgebiet Rehabilitationssoziologie

logo_fakultaet

17.10.2019 – Vertr.-Prof. Dr. Ute Karbach vom Fachgebiet Rehabilitationssoziologie ist am Drittmittelprojekt BEta (Barrieren bei der Etablierung von und Versorgung in Medizinischen Zentren für Erwachsene mit Behinderung (MZEB): Eine bundesweite Studie nach dem Stakeholder‐Ansatz) beteiligt. Das Projekt ist eine Kooperation mit der Hochschule Fulda und wird ab Mai 2020 für drei Jahre vom Innovationsfonds des gemeinsamen Bundesausschuss (gBA) gefördert.

 

Erster Science-Slam der Fakultät Rehabilitationswissenschaften am 17.10.2019

logo_fakultaet_klein

07.10.2019 – Was haben musikalische Orang-Utans, Grundschüler*innen, niedliche afrikanische Nager und Interventionsforschung gemeinsam? Sie sind alle Teil des ersten Science Slams der Fakultät Rehabilitationswissenschaften!

 

Dr. Tobias Bernasconi vertritt ab Wintersemester 2019/20 das Fachgebiet Körperliche und Motorische Entwicklung an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

bernasconi_skal

04.10.2019 – Dr. Tobias Bernasconi hat an der Universität Köln Sonderpädagogik mit den Fachrichtungen „Pädagogik bei Beeinträchtigung der geistigen Entwicklung“ und „Pädagogik bei Beeinträchtigung der körperlich-motorischen Entwicklung“ studiert und anschließend an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg zum Thema „Barrierefreies Internet für Menschen mit geistiger Behinderung“ promoviert. Danach ist Dr. Bernasconi in den Schuldienst gewechselt und hat nach dem Abschluss seines Zweiten Staatsexamens als Lehrer an einer Förderschule gearbeitet. Im Anschluss daran kehrte er als Studienrat im Hochschuldienst an die Universität zu Köln an den Lehrstuhl Pädagogik für Menschen mit Beeinträchtigungen der körperlichen und motorischen Entwicklung zurück.

 

Dr. Philipp Krämer vertritt ab Wintersemester 2019/20 die Professur im Fachgebiet Partizipation bei Beeinträchtigungen des Lernens

kraemer_skal

03.10.2019 – Herr Dr. Philipp Krämer wird an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften die Professur Partizipation bei Beeinträchtigungen des Lernens ab Wintersemester 2019/20 vertreten. Dr. Krämer ist seit 2014 an der Bergischen Universität Wuppertal wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Rehabilitationswissenschaften am Institut für Bildungsforschung tätig. Von 2010 bis 2014 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Biologie und ihre Didaktik an der Universität zu Köln beschäftigt, wo er zu dem Thema „Probleme Lehramtsstudierender mit dem Konzept des Forschenden Lernens“ promoviert hat.

 

Frau Dr. Jasmina Russo wird zum Wintersemester 2019/20 neue Vertretungsprofessorin für das Fachgebiet Frauenforschung in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung

russo_2

02.10.2019 – Zum Wintersemester 2019/20 wird Frau Dr. Jasmina Russo in der Fakultät Rehabilitationswissenschaften das Fachgebiet Fachgebiet Frauenforschung in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung vertreten. Frau Dr. Jasmina Russo kommt aus dem ehemaligen Jugoslawien und lebt seit Anfang der 90er Jahre in Berlin. Sie studierte zunächst in Belgrad, wo sie den Master in klinischer Psychologie erwarb. Danach promovierte sie an der Brunel Universität in London. Ihre Dissertation „Unmaking Madness. Exploring Collective First-Person Epistemology“ wurde mit dem Universitätspreis für hervorragende Forschungsleistung ausgezeichnet. Zur TU Dortmund kommt Dr. Russo von der Medizinischen Hochschule Brandenburg, wo sie zuletzt als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig war.

 

 

Nebeninhalt

Archiv

2019

 

2018

 

2017

 

2016

 

2015

 

2014

 

2013

 

2012

 

2011

 

2010

 

2009

2008