Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Ältere Meldungen

TU Studierende schulen über 400 Menschen in Dortmund zu digitalen Themen

Studierende der GOW beim Beginn der GOW - Sponsoring durch DOKOM21_skal

04.05.2018 – Digitale Medien werden immer wichtiger in alltäglichen Leben. Ob Arbeit, Bildung oder Freizeit – für die meisten Deutschen sind Internet, Tablet und Smartphone zu unverzichtbaren Medien geworden. Doch viele Menschen sind von dieser digitalen Welt ausgeschlossen – sie nutzen digitale Medien nicht. Studierende in Studiengang Rehabilitationspädagogik haben jetzt eine Woche lang in Dortmunder Einrichtungen kostenlose Kurse zu digitalen Themen für Menschen angeboten, die noch nicht Teil der digitalen Welt sind.

 

Stipendiatinnen trafen Stifterinnen und Stifter

stiftertreffen2018_skal

26.01.2018 – Am 18.01.2018 war es wieder soweit, die diesjährigen Stipendiatinnen des Deutschlandstipendiums der Fakultät erhielten offiziell ihre Stipendienurkunden.

 

TIP-Cluster erfolgreich: Zuschlag für EU-Projekt 'Easy Reading'

Logo_TU_Rehawissenschaften

21.12.2017 – Zwei Mitglieder des TIP-Clusters können sich über ein neues internationales Forschungsprojekt freuen, das die EU mit knapp zwei Millionen Euro fördert.

 

Neues Gesicht in der Studienkoordination

anja_samaga_2017_skal

14.12.2017 – Am 1.12.2017 hat Anja Samaga in der Studienkoordination die Aufgabe übernommen, die schulischen Studiengänge an der Fakultät zu koordinieren. Anja Samaga hat an der Fakultät studiert, ihren Master Rehabilitationswissenschaften erfolgreich abgeschlossen und war lange als Tutorin im Projektstudium tätig. Sie folgt Anne Pferdekämper-Schmidt, die gut fünf Jahre die schulischen Studiengänge mit großer Zuverlässigkeit gemanagt hat. Anne Pferdekämper-Schmidt bleibt der Fakultät im Projektbüro des Projektstudiums erhalten.

 

Stipendium an der Universität in Kangnam (Südkorea)

Logo Kangnam Universität

14.12.2017 – Für Studierende unserer Fakultät besteht im Rahmen einer Kooperation die Möglichkeit, im Jahr 2018 einen Studienaufenthalt an der Kangnam Universität in Südkorea zu verbringen. Dieser wird über ein Stipendium finanziert.

 

ERASMUS an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

tu_weltkarte

14.12.2017 – Der Bereich „Internationales“ der Fakultät zieht eine positive Bilanz der Erasmus-Austausche für das Jahr 2017. Insgesamt 14 Studierende aus den Bachelor- und Masterstudiengängen haben im Sommersemester 2017 und Wintersemester 2017/18 ein Semester im Ausland studiert. Dabei wurden sieben Partneruniversitäten von den Studierenden als Ziele ausgewählt. Im aktuellen Wintersemester studieren darüber hinaus fünf internationale Studierende aus Brasilien, Polen und Rumänien an der Fakultät.

 

Herzliche Grüße und eine besinnliche Adventszeit

Advent_2017_skal

05.12.2017 – Das Dekanat der Fakultät Rehabilitationswissenschaften wünscht allen Studierenden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine schöne Vorweihnachts- bzw. Adventszeit.

 

Erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen der Fakultät gefeiert und Lotte-Kaliski-Preis vergeben

Absolventenfeier2017_1_skal

01.12.2017 – Am 24. November verabschiedete die Fakultät im Rudolf-Chaudoire-Pavillon ihre diesjährigen Absolventinnen und Absolventen der fachlichen und der schulischen Bachelor- und Master-Studiengänge. In diesem Jahr nahmen rund 160 Personen an der Absolventenfeier teil, in deren Verlauf u.a. der Lotte-Kaliski-Preis an Vanessa Heitplatz vergeben wurde.

 

„Tanz-Diversität-Inklusion“, Tanzwissenschaftliches Symposium an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund

Tanz-Diversität-Inklusion_skal

01.12.2017 – Vom 27.-29. Oktober 2017 richtete das Fachgebiet Musik und Bewegung in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung der Fakultät Rehabilitationswissenschaften gemeinsam mit der Gesellschaft für Tanzforschung gtf die erste wissenschaftliche Tagung in Deutschland aus, bei der die Themen Diversität und Inklusion in den Kontext tanzwissenschaftlicher Forschung gestellt wurden. Entsprechend groß war die Resonanz, die sich in den insgesamt 24 Vorträgen, Lecture Demonstrations, Workshops sowie einer Posterausstellung wiederspiegelte.

 

Fünf Deutschlandstipendien an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften im Studienjahr 2017/18

deutschlandstipendium2017_skal

21.11.2017 – Dank der Unterstützung durch die Stadtsparkasse Dortmund, der Gesellschaft der Freunde der Technischen Universität Dortmund e.V. , der Arthur und Liselotte Dumcke-Stiftung und der Bernd Jochheim Stiftung können auch für das Studienjahr 2017/18 wieder fünf Deutschlandstipendien an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften vergeben werden.

 

14. Kontakttag der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Kontakttag2016

03.11.2017 – Der diesjährige Kontakttag der Fakultät Rehabilitationswissenschaften findet am 10. November 2017 in der Zeit von 9:30 – 13:00 Uhr im Foyer der Emil-Figge-Straße 50 statt.

 

DFG fördert Analyse von Bildungsverläufen

DeVries_Gebhardt_Doebler_skal

29.10.2017 – Im Rahmen des DFG-Schwerpunktprogramms "Education as a Lifelong Process" (SPP 1646) werden Philipp Doebler (Fakultät Statistik) und Markus Gebhardt (Fakultät Rehabilitationswissenschaften) Längsschnittdaten des Nationalen Bildungspanels (NEPS) analysieren. NEPS erhebt insbesondere Daten von Kindern, die verglichen mit gleichaltrigen ein erhöhtes Risiko für einen unzureichenden Lernerfolg haben, wie etwa Kinder mit sonderpädagogischem Förderbedarf oder Migrationshintergrund.

 

Vertretung der Professur „Rehabilitation und Pädagogik bei intellektueller Beeinträchtigung“ durch Dr. Sylvia Mira Wolf

Wolf_skal

17.10.2017 – Frau Dr. Wolf vertritt Frau Prof. Dr. Pia Bienstein für die Dauer von Erziehungszeiten bereits seit dem Sommersemester 2017. Sie vertritt die Professur „Rehabilitation und Pädagogik bei intellektueller Beeinträchtigung“ an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften nun auch im Wintersemester 2017/18.

 

“Global Science Week 2017” zu sozialer Innovation und Inklusion in Wissenschaft und Gesellschaft

GlobalScienceWeek2017_sc2

13.10.2017 – Wie kann Wissenschaft zur Bewältigung komplexer gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen, und welche Rolle spielt soziale Innovation hierbei? Die “Tsukuba Global Science Week” (TGSW 2017) widmete sich in diesem Jahr dem Thema “Science for Social Innovation” und versammelte Forscherinnen und Forscher unterschiedlicher Disziplinen in Tsukuba Science City, dem größten Wissenschafts- und Technologiestandort Japans. Dr. Christoph Kaletka (Technische Universität Dortmund / TIP Cluster) hielt die Eröffnungsrede und verwies auf noch ungenutzte Inklusionspotenziale der Innovationsforschung sowie die Chancen einer umfassenden Innovationspolitik.

 

Einladung zur 28. Absolventenfeier der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Absolventenfeier_skal

04.10.2017 – Am Freitag, den 24. November 2017, findet um 17 Uhr die 28. Absolventenfeier der Fakultät Rehabilitationswissenschaften im Rudolf-Chaudoire-Pavillon (Campus Süd, Baroper Straße 297) der TU Dortmund statt. Mit der feierlichen Übergabe der Abschlussurkunde der Fakultät wollen wir gemeinsam ein Zeichen für den Beginn Ihres neuen Lebensabschnitts setzen.

 

Die Professur „Arbeit und Inklusion“ wird im Wintersemester 2017/18 durch Dr. Martin Koch vertreten

Koch_skal_neu2

04.10.2017 – Herr Dr. Koch kommt von der Leibniz Universität Hannover, wo er seit 2004 am Institut für Berufspädagogik und Erwachsenenbildung in der Abteilung Sozialpädagogik beschäftigt ist. Auf seinen bisherigen Stationen in Forschung und Lehre kann Dr. Koch auf etliche Projekte zurückschauen, die im Kontext berufsbezogener Bildung und sozialer Beratung benachteiligter Jugendlicher eingebunden sind.

 

Fachgebiet „Methoden der Empirischen Bildungsforschung“ wird ab Wintersemester 2017/18 mit Prof. Dr. Jörg-Tobias Kuhn besetzt

kuhn

04.10.2017 – Die Fakultät Rehabilitationswissenschaften begrüßt zum Wintersemester 2017/18 Herrn Prof. Dr. Jörg-Tobias Kuhn für das Fachgebiet Methoden der Empirischen Bildungsforschung.

 

Unterstützte Kommunikation - Geschichte wird lebendig

Unterstützte Kommunikation

08.09.2017 – Das Themengebiet der Unterstützten Kommunikation (UK) ist international unter dem Begriff der augmentative and alternative communication (AAC) bekannt. Der Einsatz von Methoden der UK verfolgt das Ziel, die Kommunikationsmöglichkeiten von Menschen, die sich nicht oder nur sehr eingeschränkt lautsprachlich verständigen können, durch ergänzende oder alternative Kommunikationsformen zu erweitern. Die Entwicklung der Unterstützten Kommunikation haben Studierende der TU Dortmund zum Thema einer Ausstellung gemacht.

 

Vertr. Prof. Dr. Susanne Quinten als Moderatorin des runden Tisches „Tanz-Körper-Identität“ in Berlin

Logo_TU_Rehawissenschaften

31.08.2017 – Vom 23. bis 24. August 2017 fand in Berlin in den Uferstudios die Konferenz „Tanz Körper Erweiterung – Stretching the Physicality of Dance“ statt. Ziel der Konferenz ist es, den deutschen Diskurs zum Verhältnis von Zeitgenössischem Tanz und Behinderung – und von körperlicher Verschiedenheit im Allgemeinen – anzuregen. Die Konferenz gehört zu den Veranstaltungen, die im Rahmen des EU-Projekts “Moving Beyond Inclusion” durchgeführt werden. Ausgerichtet wird die Konferenz von der Berliner Initiative „tanzfähig“, die als deutscher Partner an dem EU-Projekt beteiligt ist, und dem Dachverband „Tanz Deutschland“. In Vorträgen, Arbeitsgruppen, Podiumsgesprächen und Foren wurden die künstlerischen Dimensionen körperlicher Vielfalt und Verschiedenheit im Zeitgenössischen Tanz ausgelotet und reflektiert.

 

Hilfsmittel mit 3D-Drucker, Lasercutter & Co. selber machen

Rehacare2017_skal

23.08.2017 – Projekte aus der Light Cares-Initiative des Bundesministeriums für Bildlung und Forschung (BMBF) präsentieren auf der REHACARE in Düsseldorf innovative Lösungen von und für Menschen mit Behinderungen. Die TU Dortmund ist mit SELFMADE, einem Projekt der Fakultät Rehabilitationswissenschaften, beteiligt.

 

Kontakttag 2017 der Fakultät Rehabilitationswissenschaften – Anmeldungen ab sofort möglich!

Kontakttag2016

04.08.2017 – Am 10. November 2017 wird der diesjährige Kontakttag von 9:30 – 13:00 Uhr im Foyer der Emil-Figge-Straße 50 stattfinden.

 

Das PIKSL-Labor – In sechs Entwicklungsphasen zum Erfolg

Projektgruppe und PIKSL Team_skal

04.08.2017 – Nach zwei arbeitsreichen Semestern, vielen Leitfaden-Interviews und Vor-Ort-Terminen stellte eine achtköpfige Projektgruppe der Fakultät für Rehabilitationswissenschaften nun ihr Produkt vor: Eine Innovationsbiografie des Düsseldorfer PIKSL-Labors. Mitarbeitende und KlientInnen von PIKSL zeigten sich beeindruckt.

 

Deutschlandstipendium für das Studienjahr 2017/18: Jetzt bewerben

Deutschlandstipendium_skal

14.07.2017 – Mit einem Deutschlandstipendium werden begabte und leistungsstarke Studierende gefördert. Die Stipendiat_innen werden für ein Jahr mit 300 Euro im Monat unterstützt. Bewerben können sich Studierende jeden Fachsemesters, die an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften studieren. Auch Studienanfänger_innen können sich bewerben.

 

Rückblick: Antrittsvorlesungen der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Foto_Antrittsvorlesungen_skal

14.07.2017 – Am Mittwoch, den 5. Juli 2017, hielten Prof. Pia Bienstein, Prof. Markus Gebhardt, Prof. Jan Kuhl und Prof. Matthias R. Hastall (im Bild von links nach rechts) gemeinsam ihre Antrittsvorlesungen im Erich-Brost-Haus. Die von zahlreichen Zuhörern besuchte Veranstaltung fand unter dem Thema „Rehabilitationswissenschaften 2.0: Jetzt mit Evidenz“ statt.

 

Einladung zur Abschlusspräsentation des Projektstudiums

Projektforum_2017

19.06.2017 – Am Mittwoch, 19. Juli 2017 findet von 15:30 bis 17:00 Uhr in den Räumen der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der Abschluss des diesjährigen Projektstudiums statt. An diesem Tag stellen alle Studierenden ihre Arbeitsergebnisse vor.

 

Einladung zu vier Antrittsvorlesungen der Fakultät für Rehabilitationswissenschaften

Logo_TU_Rehawissenschaften

08.06.2017 – Am 05. Juli 2017 ab 14:30 Uhr werden Prof. Markus Gebhard, Prof. Matthias Hastall, Prof. Jan Kuhl und Prof. Pia Bienstein ihre Antrittvorlesung halten. Alle Interessierten sind zu diesem besonderen Anlass herzlich in das Erich-Brost-Haus (Otto-Hahn-Str. 2) eingeladen.

 

Studienfachberatung der Fakultät Rehabilitationswissenschaften bei der „Nacht der Beratung“

Logo_TU_Rehawissenschaften

08.06.2017 – Am 22. Juni 2017 findet von 17 bis 21 Uhr die "Nacht der Beratung" an der TU Dortmund statt. Die Studienfachberatung der Fakultät Rehabilitationswissenschaften lädt alle Studieninteressierten ganz herzlich dazu ein, sich über das Studienangebot der Fakultät zu informieren.

 

SELFMADE stellt Potentiale des 3D-Drucks für Menschen mit Behinderung vor

Helix_skal

02.06.2017 – 3D-Drucker nutzen verflüssigtes Plastik, um daraus individuelle Produkte herzustellen – von wenige Zentimeter großen Vasen bis zum kompletten Auto aus dem Drucker. Die Einsatzmöglichkeiten dieser neuen Technologie sind vielfältig. Im Projekt „SELFMADE“ untersuchen Forscher_innen der TU Dortmund nun die Einsatzmöglichkeiten der Technologie für Menschen mit Behinderungen.

 

2. Forschungstag im strukturierten Promotionsprogramm der Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Forschungstag_1_skal

12.05.2017 – Der Forschungstag, organisiert von der Forschungsstelle Teilhabe (ForTe) und dem Promotionsausschuss, am 05.05.2017 im Internationalen Begegnungszentrum der TU Dortmund bot allen Promotionsstudierenden der Fakultät sowie Promotionsinteressierten Möglichkeiten zu fachlichem Austausch und kritischer Diskussion.

 

Boys‘ Day – Jungen-Zukunftstag 27.04.2017

BoysDay2017_1_skal

05.05.2017 – Bereits das siebte Jahr in Folge beteiligt sich die Fakultät Rehabilitationswissenschaften am bundesweiten Boys' Day zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Jungen der Klassen 5 bis 10.

 

Einladung zur Infoveranstaltung zum Master Rehabilitationswissenschaften

Logo_TU_Rehawissenschaften

03.05.2017 – Die Studienfachberatung der Fakultät Rehabilitationswissenschaften lädt alle Interessierten am Master Rehabilitationswissenschaften ganz herzlich zu einer Informationsveranstaltung am 18. Mai 2017 um 16 Uhr in den Raum EF50/4.435 ein.

 

Bundesministerin für Bildung und Forschung besucht das Projekt VIA4all

Projekt_VIA4all_Bild1_skal

28.04.2017 – Digitale Medien können die berufliche Bildung für Menschen mit und ohne Behinderung unterstützen. Davon konnte sich Bundesministerin Frau Prof. Dr. Johanna Wanka am 21.04.2017 in den Hannoverschen Werkstätten selbst überzeugen. Im Rahmen ihrer Frühjahrsreise besuchte sie das Projekt VIA4all (Video Interactive & Augmented – arbeitsprozessorientiert lebenslang lernen) am Projektstandort in Hannover.

 

Get Online Week Dortmund unterstützt digitale Teilhabe

Foto GOW Gruppenbild DOKOM21 170319_skal

21.03.2017 – Studierende der Fakultät Rehabilitationswissenschaften bieten kostenlose Kurse zu digitalen Kompetenzen in Dortmund an. Ihr Ziel: Die Vorteile der digitalen Welt für alle Menschen nutzbar machen. Damit nehmen sie an der Europa weiten Kampagne „Get Online Week“ (GOW) teil. Auch der WDR berichtet.

 

Erfolgreicher Abschluss des Projekts Barrieren-MeMo

Meldestelle_Digitale_Barrieren

21.03.2017 – Im Rahmen der Abschlussveranstaltung der Barrieren Melde- und Monitoringstelle informierten sich über 50 Interessierte nicht nur über die Ergebnisse des Projekts, sondern verfolgten interessiert die Ausführungen von Herrn Morten vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) zur neuen EU-Richtlinie über den barrierefreien Zugang zu Websites und mobilen Anwendungen öffentlicher Stellen.