Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dr. Claudia Gottwald, Studienrätin im Hochschuldienst

Dr. Claudia Gottwald, Studienrätin im Hochschuldienst Foto von Dr. Claudia Gottwald, Studienrätin im Hochschuldienst

Telefon
231 755-5208

Fax
231 755-5894

Sprechzeiten
Sprechzeiten in der Vorlesungszeit:
mittwochs 14-15 Uhr (Anmeldung bitte per Mail)

Adresse

Campus Adresse
Campus Nord
Emil-Figge Str. 50

Postanschrift
Fakultät Rehabilitationswissenschaften
Emil-Figge-Str 50
44227 Dortmund
Deutschland

Raum 5.435

weitere Informationen

Veröffentlichungen

2020

Grosche, Michael/Gottwald, Claudia/Trescher, Hendrik (Hg.): Diskurs in der Sonderpädagogik. Widerstreitende Positionen. (in Arbeit; erscheint 2020)

2019 

Gottwald, Claudia: Geschichte und Symbolik der (Be-)Kleidung differenter Körper. In: Schmuck, Beate (Hg.): „fashion (dis)ability?“ (im Druck)

Gottwald, Claudia: Inklusion, Bildung und Politik. Inklusionspädagogik, (sonderpädagogische) Bildungsforschung und ihr Verhältnis zum Politischen. In: Ellinger/Laubenstein/Dederich: Sonderpädagogik als Erfahrungs- und Praxiswissenschaft. Geistes-, sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Berlin & Toronto, 297-314

Grosche, Michael/Gottwald, Claudia/Trescher, Hendrik: Editorial: Diskurs in der Sonderpädagogik - Sonderpädagogik im Diskurs In: Zt. VHN (Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete) 1/2019

Gottwald, Claudia: Behinderung (Stichwort). https://www.socialnet.de/lexikon/Behinderung

2018 

Gottwald, Claudia: Das Thema Behinderung im inklusiven Ethikunterricht. In: Zt. für sonderpädagogische Förderung heute 3/2018, 316-329,

Wittchen, Jan-Frederik/Gottwald, Claudia: Die UN-BRK und ihre Bedeutung für die kommunale Stadtentwicklung. Abschlussbericht zum Forschungsprojekt. URL: eldorado.tu-dortmund.de/handle/2003/37854

2016

Gottwald, Claudia: Humor und Behinderung. Fakultät Rehabilitationswissenschaften (Hg.): 7. Dortmunder Teilhabetag (DoTT) 2015

Gottwald, Claudia: Behinderung: Differenz aus Perspektive der Disability Studies. In: Zt. Powision - Neue Räume für Politik. Heft 18 Leipzig

2015

Gottwald, Claudia: Gerechtigkeit als Thema des inklusiven Ethikunterrichts. In: Musenberg, Oliver/Riegert, Judith (Hg.): Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe. Stuttgart, 262-272

2013

Gottwald, Claudia: Behinderung in der Karikatur. Zum Verhältnis von Hässlichkeit, Komik und Behinderung in der Geschichte der Karikatur. In: Ochsner, Beate/Grebe, Anna (Hg.): Andere Bilder. Zur Produktion von Behinderung in der visuellen Kultur. Bielefeld, 117-132

2011

Gottwald, Claudia:: Zur Geschichte der Tabuisierung des Lachens über Behinderung. Zt. CURAVIVA 7-8, 40-42

2010

Gottwald, Claudia: Ist Behinderung komisch? Lachen über verkörperte Differenz im historischen Wandel. In: Elsbeth Bösl/Anne Klein/Anne Waldschmidt (Hg.): Disability History. Konstruktionen von Behinderung in der Geschichte. Eine Einführung. Bielefeld, 231-252

Gottwald, Claudia: Zwischen Prügelknabe und Spaßvogel. Interview. In: Menschen. Das Magazin 2, 51

2009

Gottwald, Claudia: Lachen über das Andere. Eine historische Analyse komischer Repräsentationen von Behinderung. Bielefeld

Dederich, Markus/Gottwald, Claudia: Leid, Leiden, Mitleid. In: Jantzen, Wolfgang/ Dederich Markus (Hg.): Behinderung und Anerkennung. Enzyklopädisches Handbuch der Behindertenpädagogik Bd. 2, Stuttgart, 302ff

2008

Gottwald, Claudia: Buchbesprechung zu: Rohrmann, Eckhard: Mythen und Realitäten des Andersseins. Gesellschaftliche Konstruktionen seit der frühen Neuzeit. 2007. In: Zt. VHN (Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete. 2, 184f

2007

Gottwald, Claudia: Behinderung - (k)ein komisches Phänomen? Eine Analyse komischer Konstruktionen von Behinderung und ihrer Bewertung vom Mittelalter bis heute. Forschungsbericht. In: Zt. VHN 1, 76-77

2006

Gottwald, Claudia: Lachen über Behinderung? Positionen der antiken Mythologie und Theorien der antiken Philosophie. In: Graf, Erich Otto/Renggli, Cornelia, Weisser, Jan (Hg.): Die Welt als Barriere. Deutschsprachige Beiträge zu den Disability Studies. Bern, 91-97

Gottwald, Claudia: Berufswahl und Berufswahlorientierung an einer Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung - Vorstellung einer Arbeitsgemeinschaft. In: Zt. Berufliche Rehabilitation 5, 212-219

2003

Gottwald, Claudia: "Ich entscheide selbst, was ich werden will!". Selbstbestimmte Berufswahl in der Werkstufe der Schule für Geistigbehinderte. In: Zt. Erwachsenenbildung und Behinderung 2, 28-31

Gottwald, Claudia "Mit dem Euro durch Europa" - Modulkoffer und Handbuch. Spiel- und Lernmaterialien zur Einführung des Euro bei Menschen mit geistiger Behinderung (zusammen mit Heike Bücheler). Bonn u. Köln. August

 


Forschung

  • 2014-2016 "Die UN-BRK und ihre Bedeutung für die kommunale Stadtentwicklung" (Projektleitung), Finanzierung durch die Stadt Castrop-Rauxel (1.10.2014-30.9.2016);  Projektbearbeitung: Jan-Frederik Wittchen
  • 2003-2008 Forschung zum Lachen über Behinderung aus historischer Perspektive (Dissertation)



Vorträge

  • 25.09.2019: Diskurs in der Sonderpädagogik - Sonderpädagogik im Diskurs: Vorstellung und Diskussion eines innovativen Buchprojekts (zs. mit Michael Grosche und Hendrik Trescher). Vortrag auf der 54. Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik der DGfE "Sonderpädagogik und Bildungsforschung . Fremde Schwestern?" in Wuppertal
  • 28.06.2019 "Behinderung und die Grenze des Komischen in Karikaturen und Cartoons." Vortrag auf Einladung des Historischen Instituts der Universität Duisburg/Essen im Rahmen der Tagung "Grenzen des Sag- und Zeigbaren im Bild"
  • 11.07.2017 "Geschichte und Symbolik der (Be)Kleidung differenter Körper.´". Vortrag auf Einladung des Seminars für Kulturanthropologie des Textilen der Tu Dortmund im Rahmen der Tagung "fashion (dis)ability?"
  • 29.10.2016 "Lachen über Behinderung und psychische Erkankungen- ein kulturwissenchaftlich historischer Überblick" . Vortrag auf Einladung der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychomotorik (St. Marien Hospital Eickel; Prof. Nyhuis)
  • 17.3.2016  "Lachen über Behinderung: exkludierend oder inklusiv?". Workshop auf Einladung des Zentrum Selbstbestimmt Leben (ZSL) Stuttgart
  • 11.12.2015 "Humor und Behinderung". Vortrag im Rahmen des DoTT (Dortmunder Teilhabetag) weitere Informationen:
  • 10.11.2015 "Die Ambivalenz (künstlerischer) Repräsentationen und Inszenierungen von Behinderung." Vortrag auf Einladung der Universität Oldenburg (Insitut für Kunst und visuelle Kultur)
  • 14.06.2015 "Inklusion und die kommunale Stadtentwicklung". Vortrag am Aktionstag Inklusion in der Waldschule Castrop-Rauxel
  • 08.06.2015 "Vom Schimpfen, Fatzen und Vexieren: Natürliche Narren in Facetien und Anekdoten der frühen Neuzeit." Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung "Literatur der frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte" auf Einladung Germanistischen Instituts der Ruhr-Universität Bochum
  • 13.03.2015 "'Normal bin ich nicht behindert' - Konstruktionen von Normalität und Behinderung." Vortrag am 9. Universitätstag Ahaus: Über Grenzen
  • 01.10.2014 "Inklusion - Werte, Ziele, Konzepte. Projektskizze 'Kommunaler Aktionsplan Inklusion der Stadt Castrop-Rauxel'." Vortrag auf Einladung der Stadt Castrop-Rauxel
  • 15.05.2014 "Inklusion - Werte, Ziele und Konzepte." Vortrag auf Einladung des Internationalen Instituts für Facility Management im Rahmen des „Kommunaldialog Inklusion", Oberhausen
  • 2.11.2013 "Ist das ungerecht? Gerechtigkeit im inklusiven (Ethik-)Unterricht." Vortrag auf Einladung der Humboldtuniversität Berlin (Institut für Rehabilitationswissenschaften/Abteilung Geistigbehindertenpädagogik) im Rahmen des Symposiums "Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe"
  • 12.12.2012 "Natürliche Narren und Hofzwerge: Lachen und  Behinderung im späten Mittelalter". Vortrag auf Einladung der Universität Kassel (Institut für Germanistik / mediävistische und frühneuzeitliche Literaturwissenschaft)
  • 06.10.2011 "Das Verständnis von Behinderung in anderen Kulturen". Fortbildungsleitung auf Einladung der Spastikerhilfe Berlin e.V., Tagesseminar für Erzieher und Heilerziehungspfleger
  • 17.06.2011 "Zum Verhältnis von Hässlichkeit und Behinderung in der Karikatur- eine Skizze." Vortrag im Rahmen des Kolloqiums "Andere Bilder/Bilder des Anderen. Zur sozio-medialen Konstruktion von Behinderung" an der Universität Konstanz
  • 26.05.2011 "Die Heilberufe und das Böse: Heilpädagogik im Nationalsozialismus". Seminar an der Privatuniversität Witten/Herdecke (Fachbereich Humanmedizin)
  • 06.04.2011 "Die Tabuisierung des Lachens über Behinderung im 18./19. Jahrhundert." Vortrag an der Paulus-Akademie Zürich
  • 01.10.2008 "Komische Behinderungen im Übergang von der Renaissance zur Neuzeit." Vortrag im Rahmen der Sektion "Dis/Ability in History – soziale Ungleichheit revisited" auf dem Deutschen Historikertag in Dresden
  • 29.4.2008 Historisch-hermeneutische Diskursanalyse im Rahmen eines historischen Forschungsprojekts. Workshop im HDZ (Graduiertennetzwerk)
  • 05.12.2006 "Kann Behinderung komisch sein? Von einer ‚einfachen’ Frage zum Dissertationsprojekt." Vortrag auf dem Nachwuchsforschertag der Universität Dortmund
  • 16.11.2006 "Berufswahl und Berufsvorbereitung in der Werkstufe". Fortbildungsleitung auf Einladung des Thüringer Instituts für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (ThiLLM). Tagesseminar in Erfurt für Lehrerinnen und Lehrer an Förderschulen
  • 10.07.2006 "Behinderung in der Antike: Ein komisches Phänomen?" Vortrag im Rahmen der internationalen "Summerschool for Disability Studies" vom 10.07.-11.07.2006, Veranstalter: Institut für Sonderpädagogik/ Volkskundliches Seminar, Universität Zürich
  • 26.03.2006 "Berufsvorbereitung und Berufswahlorientierung an der Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung." Vortrag im Rahmen der Tagung "teilhaben2006.de – Ein Beruf gehört zum Leben“. Veranstalter: Verband Sonderpädagogik e.V. (vds), 25.03.-26.03.2006, Humboldt-Universität Berlin

 



Beruflicher Werdegang

  • SoSe 2018: Vertretung der Professur "Behinderung und Inklusion" an der Universität Kassel (Institut für Sozialwesen)
  • 2017 (Februar/März): Ausbildung zur Ethikberaterin im Gesundheitswesen (Zentrum für angewandte Ethik)

  • seit 2016 Studienrätin im Hochschuldienst am Lehrstuhl "Entwicklung und Erforschung inklusiver Bildungsprozesse"

  • seit 2011 Studienrätin im Hochschuldienst am Lehrstuhl "Theorie der Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung"

  • 2003-2011 Wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl "Theorie der Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung" (2008 Abschluss der Promotion zum Thema: "Lachen über das Andere - eine historische Analyse komischer Repräsentationen von Behinderung")
  • 2004-2007 Lehraufträge an der Universität zu Köln (Seminar für Pädagogik und Rehabilitation bei geistiger Behinderung)
  • 2003-2004 EZU-Vertretung an der Hugo-Kükelhaus-Schule Leverkusen (Schule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung)
  • 2001-2003 Lehramtsanwärterin an der Schule Hiddinghausen (Schule mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung) / Studienseminar Dortmund
  • 2001 Lehrauftrag an der Universität zu Köln (Seminar für Allgemeine Heilpädagogik)
  • 2000-2001 Mitarbeit an einem Projektauftrag des Landes NRW zur Einführung des Euro (Schulung und Materialien für Menschen mit  Lernschwierigkeiten)
  • 1995-2000 Studium der Sonderpädagogik an der Universität zu Köln, Fachrichtungen: Pädagogik und Rehabilitation der Geistig- und Sprachbehinderten, Unterrichtsfach: Deutsch (1997: Auslandssemester und Schulpraktikum in Liverpool)
  • 1993-1994 Vorpraktikantin in einem heilpädagogischen Schülerinternat  (Bathildisheim e.V. Arolsen)

 



Arbeits-/Interessenschwerpunkte

  • Ethische und berufsethische Probleme und Fragestellungen
  • Kulturwissenschaftliche und historische Perspektiven auf Behinderung

 



Arbeitskreise/Aufgaben

  • seit 2016: Mitglied im Arbeitskreis "Theoriebildung in der Sonderpädagogik" der DGfE
  • seit 2011: Mitglied der Studiengangskommission für den Master Rehabilitationswissenschaften
  • seit 2011: Mitglied der Studiengangskommission für den Fachbachelor Rehabilitationspädagogik
  • 2011 und 2015-17: Mitglieder der Reakkreditierungskommission für den Fachbachelor Rehablitationspädagogik
  • Modulbeauftragte für div. Module
  • seit 2008: Studienfachberatung (außerschulisch)
  • 2008-2011: Mitglied des Prüfungsausschusses der Fakultät 13 (Vertretung)
  • 2007-2009: Mittelbauvertreterin für den Fakultätsrat
  • 2006-2008: Forschungsarbeitsgemeinschaft  "Ethik als Schutzbereich" (Prof. Dr. Martin Schnell: Universität Witten/Herdecke / Prof. Dr. Markus Dederich: TU Dortmund)
  • 2005-2011: Forschungskolloquium Disability Studies (Prof. Dr. Waldschmidt: Universität zu Köln)
  • 2004-2014: Arbeitskreis Inklusionspädagogik der Fakultäten 12 und 13
  • seit 2003: Arbeitskreis Gleichstellung der Fakultät 13