Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Ausgeschriebene Abschlussarbeitsthemen

Themen von Abschlussarbeiten im Fachgebiet Rehabilitationssoziologie können Sie mit den Mitarbeiter_innen des Faches besprechen und auswählen. Für eine erste Absprache ist ein Besuch in der Sprechstunde von Vorteil.


Vorschläge für mögliche Masterarbeiten (systematische Literaturrecherche)

  • Systematische Literaturrecherche zum Thema Multimedikation bei Menschen mit Lernschwierigkeiten 
  • Systematische Literaturrecherche zum Thema (vorzeitige) Mortalität bei Menschen mit Lernschwierigkeiten 
  • Systematische Literaturrecherche zum Thema Komorbidität bei Menschen mit Lernschwierigkeiten 

Erwartet wird: 

  • Interesse am wissenschaftlichen, systematischen Arbeiten 
  • Freude am Arbeiten mit englischen Texten 

Wir bieten:

  • eine Einführung in die systematische Literaturrecherche 
  • falls gewünscht, Anbindung an ein aktuelles Forschungsvorhaben 

Bei Interesse bewerben Sie sich mit einem kurzen Motivationsschreiben bei Frau Dr. Jana York, () und  bei Frau Vert.-Prof. Dr. Ute Karbach ( 


Abschlussarbeiten im Themenfeld der medizinischen Versorgung von Menschen mit Behinderung

Sie suchen noch ein Thema für Ihre Bachelor- oder Masterarbeit? Sie interessieren sich für die medizinische Versorgung von Menschen mit Behinderung? Sie möchten darüber hinaus die Möglichkeit haben, Einblicke in laufende Forschungsprojekte zu bekommen und sich mit anderen Forscher*innen austauschen zu können? Sie könnten sich vorstellen, sich mit einem der folgenden Themen intensiver auseinander zu setzen?

  • Regelversorgung von Menschen mit Behinderungen im internationalen Vergleich. (Zugang und Inanspruchnahme; Konkretisierung: Fokussierung auf einzelnen Ländern) (Bachelor o. Masterarbeit)
  • Systematische Review - Implementierung von neuen Gesundheitseinrichtungen – Welche Faktoren beeinflussen diese (national/international¸Konkretisierung: Fokussierung auf einzelnen Ländern; oder einer spezifischen Versorgungsform). (Masterarbeit)
  •  Befragung von SPZ zu MZEB; Der Einfluss von SPZ auf die Implementierung von MZEB. (Masterarbeit)
  •  Implementierung und Geschichte von SPZ. (Bachelor o. Masterarbeit)

Dann sind Sie bei uns im Fachgebiet Rehabilitationssoziologie richtig. Wir bieten Ihnen eine Betreuung, die Sie in Ihrem Forschungsvorhaben unterstützt, regelmäßige Kolloquien und die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit an laufende Forschungsprojekte anzugliedern.

Was müssen Sie tun?

Schreiben Sie uns eine Mail mit dem Thema, dass Sie interessiert, um welche Form der Abschlussarbeit es sich handelt und mit dem geplanten zeitlichen Ablauf an )  


Vorschläge für mögliche Bachelorarbeiten 

Gesundheitliche Versorgung von Menschen mit Behinderung
Ute Karbach

  • Behinderungsspezifische Versorgungssituation
  • Inanspruchnahme und Zugangsbarrieren zur gesundheitlichen Versorgung
  • Krankheits- und Gesundheitskonzepte von Menschen mit Behinderung und Akteuren in der Gesundheitsversorgung
  • Organisationale Gesundheitskompetenz hinsichtlich der gesundheitlichen Versorgung von Menschen mit Behinderung

Übergänge von der Schule in Ausbildung und Beruf von Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf
Jan Jochmaring

  • Theorie und Empirie der Übergänge und Beschäftigungsformen von Schüler*innen mit Förderbedarf
  • Wandel der Arbeitswelt und des Ausbildungssystems und deren Einflüsse auf die Zielgruppe
  • Wirkungen und Zielsetzungen der Maßnahmen der Berufsorientierung und -vorbereitung sowie der Einflussfaktoren des Übergangssystems

Migration und Behinderung
Jan Jochmaring

  • Theoretische Verknüpfung der Diskurse der Behindertenforschung bzw. disability studies und der (kritischen) Migrationsforschung
  • Empirische Ergebnisse zur Intersektion und Verwobenheit der Personenkategorien Migrant*innen und behinderter Menschen
  • Unsichtbarkeit bzw. Unterrepräsentanz der Migrationsbevölkerung in der institutionalisierten Behindertenhilfe
  • Überrepräsentanz der Heranwachsenden mit Migrationshintergrund, Migrationserfahrung und Migrationszuschreibung im Kontext sonderpädagogischer Fördersysteme

Arbeit und Beschäftigung bzw. Teilhabe am Arbeitsleben behinderter Menschen
Jan Jochmaring und Jana York

  • Ausmaß, Problemstellung und Herausforderungen der Beschäftigung behinderter Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt
  • Wandel der Arbeitsmärkte im Kontext der Flexibilisierung, Automatisierung, Digitalisierung und Arbeit 4.0 und deren Auswirkungen für Behinderte
  • Bedeutung der Werkstätten für behinderte Menschen im Rehabilitationssystem und des „inklusiven Arbeitsmarktes“

Soziologie der Behinderung

Jan Jochmaring

  • Theorien einer Soziologie der Behinderung  
  • Ungleichheitstheoretische Analyse gesellschaftlicher Funktionssysteme und deren Auswirkungen auf die Lebenswelt behinderter Menschen 

Medizinischen Versorgung von Menschen mit Behinderung

Anja Rotthowe

  • Regelversorgung von Menschen mit Behinderungen im internationalen Vergleich. (Zugang und Inanspruchnahme; Konkretisierung: Fokussierung auf einzelnen Ländern)
  •  Implementierung und Geschichte von SPZ

Betriebliche Gesundheitsförderung in Werkstätten für Menschen mit Behinderung
Jana York

Verbreitungsgrad, Umsetzungsstand, Best Practice Beispiele
Subjektive Theorien zu Gesundheit und Gesundheitsförderung verschiedener Akteur*innenRollenzuweisungen und
Partizipationsprozesse innerhalb des Organisationsentwicklungsprozesses

Gesundheitskonzepte von Menschen in unterschiedlichen Erwerbskonstellationen
Jana York

Subjektive Gesundheitstheorien von Menschen in unterschiedlichen Erwerbskonstellationen
Wahrnehmung und Bewertung gesundheitsbezogener Verwirklichungschancen im Arbeitsleben



Nebeninhalt

abschluss klein