Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Dr. Yoon-Sun Huh

Dr. Yoon-Sun Huh Foto von Dr. Yoon-Sun Huh

Telefon
(+49)231 755-4260

Sprechzeiten
Sprechstunde: Dienstags von 14-15 Uhr per Videokonferenz (über Zoom) sowie n. V. per E-Mail

Lehrveranstaltungen WS 2020/2021:
1. Basisveranstaltung "Psychomotorik"
2. Themenspezifische Veranstaltung "Motogeragogik"

Adresse

Campus Adresse
Campus Nord
EF 50

Postanschrift
Fachbereich Musik und Bewegung in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund
Deutschland

Raum 5.429

Inhalt

Lebenslauf

  • 1972: geboren in Seoul Korea
  • 1992–1999: Studium der “Human Movement & Performance“ sowie “Sport and Leisure Science” an der Ewha Womans University in Seoul (Abschluss BA und MA Degree of Physical Education)
  • 1995–1996: Auslandstudien, Saint Mary´s University, Halifax in Canada
  • 1999–2003: Promotionsstudium an der Universität Göttingen (Stipendiatin nach dem Niedersächsischen Graduiertenförderungsgesetz)
  • 2004–2006: Lehrbeauftragte im „Erfahrungs- und Lernfeld gymnastische, rhythmische und tänzerische Bewegungsgestaltung“, Institut für Sport- & Bewegungswissenschaften, Universität Osnabrück
  • 2007-2011: Lehrkraft für besondere Aufgaben, Arbeitsbereich "Gesundheit und Sport", Institut für Sport und Bewegungswissenschaften, Universität Osnabrück 
  • 06. 2010: Promotion, Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften, Universität Osnabrück, Thema: Interkulturelle Bewegungs- und Sporterziehung. Probleme, Grundlagen, Perspektiven“
  • 2011–2012: Post-Doc Studien an der Ewha Woman University, Seoul Korea (Global Ph.D. Fellowship Program von National Research Foundation of Korea)
  • 2013-2020: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Sport und Bewegungswissenschaften, Universität Osnabrück, Arbeitsschwerpunkte: Gymnastik & Tanz, inklusive ästhetische Bildung, Gesundheitsförderung und Prävention, Interkulturelles Lernen, Psychomotorik und Motogeragogik
  • seit 09. 2020: Akademische Rätin an die TU Dortmund in der Fakultät der Rehabilitationswissenschaft, im Fachgebiet „Musik und Bewegung in Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung“, Arbeitsschwerpunkte: Psychomotorische Entwicklungsförderung und Bildung über die Lebensspanne

 

Weitere Tätigkeiten und Qualifikationen

  • 2004 – 2005: Studien und Projektmitarbeit bei der Arbeitsgruppe „Spielpädagogik und Didaktik“ Prof. Dr. J. Hilmer. Institut für Sozialwissenschaften, Pädagogisches Seminar, Universität Göttingen
  • 2007 – 2011: Projektmitarbeiterin „Gesundheitsförderung Mo-Bil (Motorik und Bildung)“, Universität Osnabrück (mit Prof. Dr. Elflein)
  • 2008 – 2010: Kooperationsstudien "Musik und Bewegung" im Rahmen des Projektes „Erfassung emotionaler und sozialer Schulerfahrungen von Kindern mit Migrationshintergrund unter dem Einfluss traditioneller Tänze aus den Herkunftsländern der Schülerinnen und Schülern“ (mit Prof. Dr. B. Müßgens)
  • 2010 – 2013: Projektbegleitung „Psychomotorische Entwicklungsförderung“ (mit Prof. Dr. Renate Zimmer), Universität Osnabrück
  • 2014 - 2018: Leitung Kooperationsprojekt „Integration, Inklusion und interkulturelle Arbeit mit jugendlichen Zuwanderer“ am Berufsschulzentrum am Westerberg“ Osnabrück
  • Seit 2014: Dozentin „Psychomotorische Entwicklungsförderung“, Erlebnis und Bewegung - Verein für Psychomotorik e. V., Neuenkirchen-Vörden
  • 09. 2015: Organisation und Begleitung der Delegation koreanischer Lebenshilfe e. V.  in Heilpädagogischer Hilfe Osnabrück e. V.
  • 06. 2015: Leitung Projektveranstaltung „Tanzimprovisation und Tanztherapie für psychisch erkrankte Menschen“, Caritasverband Rheine e. V. NRW
  • Seit 2015: Regionalvertretung Niedersachsen Nord-West und Dozentin, Deutsche Akademie - Aktionskreis Psychomotorik e.V. (DAKP)
  • 2015 - 2019: Leitung fachdidaktisches Studienprojekts „Motogeragogik - Bewegung und Gesundheit in fortgeschrittenen Lebensalter“, in Kooperation Seniorenzentrum Dielingen/ Stemwede NRW, Thema: „Psychomotorik im Alten- und Pflegeheim“
  • 2016 - 2018: Leitung fachdidaktisches Kooperationsprojekts „Tandem-Lehre“ im Rahmen des Projektes „Expertise und Kooperation für eine Basisqualifikation Inklusion" (EKBI), Universität Osnabrück, Thema: „Inklusive kulturelle Bildung und Tanz mit jugendlichen Zuwandern“
  • Seit 2017: Gastdozentin, Korean Society of Psychomotoricians e. V., Suwon Korea

 

Aktuelle Forschungsinteressen

  • Psychomotorische Entwicklungsförderung über die Lebensspanne
  • Digitalisierung – Kulturelle Bildung – soziale Inklusion älterer Menschen

 

zu den Publikationen