Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Start der Qualifizierung für betriebliche Eingliederungsberatung

Das langjährige Kooperationsprojekt geht in eine neue Runde. Am 25.04.2017 traf sich die neue Gruppe der „Ausbildung zum Eingliederungsberater/zur Eingliederungsberaterin“.

BEM

Am Eröffnungstag begrüßte unsere wissenschaftliche Mitarbeiterin Tomke Gerdes die Teilnehmenden stellvertretend im Namen des Lehrstuhls und der Universität. Das Qualifizierungsangebot von Arbeit und Leben DGB/VHS NW und Return2work–Gesellschaft für Gesundheitsmanagement in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Berufspädagogik und berufliche Rehabilitation (Vertr. Prof. Dr. Jörg Meier) wurde konzipiert für Betriebs- und Personalräte, Schwerbehindertenvertretungen, Arbeitgeberbeauftragte und Mitarbeiter_innen aus dem betrieblichen Personal-, Sozial und Gesundheitswesen sowie von Rehabilitationsträgern. Die Qualifizierung besteht aus vier praxis- und handlungsorientierten dreitägigen Modulen, die im Laufe des Jahres 2017 stattfinden. Mit einer mündlichen Präsentation als Prüfung werden die Teilnehmenden die Ausbildung abschließen. Wie in den letzten Jahren auch, so wird wieder die Verbindung zwischen Studierenden und den Teilnehmenden des Weiterbildungsangebots geschaffen: Drei Studierende der Fakultät Rehabilitationswissenschaften sind als Tutor_innen in das Projekt eingebunden.