Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Aktuelle Veröffentlichung – „Ressourcenentwicklung in der beruflichen Rehabilitation psychisch erkrankter Menschen – Vergleich verschiedener Maßnahmeformate“

Die Dissertation von Hans-Christoph Eichert ist jetzt veröffentlicht worden und steht auf Eldorado (http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-20476) zur Verfügung.

Vor dem Hintergrund eines stress- und ressourcentheoretischen Modells geht die Arbeit der Frage nach, ob sich Einschätzungen von psychisch kranken RehabilitandenInnen bezüglich personaler, professioneller und sozialer Ressourcen im Laufe der Rehabilitation verbessern und ob sich diese Veränderungen bei unterschiedlichen Maßnahmeformen unterscheiden. Die Arbeit stellt zunächst die Rahmenbedingungen beruflicher Rehabilitation in Deutschland dar und thematisiert im Weiteren den aktuellen Forschungsstand zu beruflicher Rehabilitation psychisch erkrankter Menschen. In der empirischen Untersuchung anhand eines gemischten qualitativen und quantitativen Design an RehabilitandenInnen in Umschulungen und Trainings- und Integrationsmaßnahmen mit betrieblichem und überbetrieblichem Setting, zeigten sich deutliche positive Veränderungen der Einschätzungen personaler und professioneller Ressourcen, Selbstwirksamkeit und Gesundheit, deren Ausmaß aber  – ausgehend von einem unterschiedlichen Ausgangsniveau – bei Umschulungen und Trainings- und Integrationsmaßnahmen ähnlich war. Darüber hinaus zeigen die Ergebnisse, dass das Erleben wichtiger positiver beruflicher oder privater Ereignisse während der Rehabilitation die Veränderungen wesentlich beeinflussen. Für die Praxis der beruflichen Rehabilitation ergibt sich daraus einerseits die Notwendigkeit stärkerer spezifischer Förderung von RehabilitandenInnen in Trainings- und Integrationsmaßnahmen. Andererseits sollte das Erleben positiver Ereignisse wie Lernerfolge oder gute Praktikumserfahrungen individuell gefördert werden.

http://dx.doi.org/10.17877/DE290R-20476