Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Der Abschlussbericht zum Forschungsprojekt „DoQ- Dortmunder Grundbildungsqualifizierung“ ist jetzt online verfügbar.

Der Abschlussbericht zum Forschungsprojekt „DoQ- Dortmunder Grundbildungsqualifizierung“ ist nun auch als elektronische Veröffentlichung dokumentiert und via http://d-nb.info/1136438084 verfügbar.

DoQ

Das Forschungsprojekt „Dortmunder Grundbildungsqualifizierung – individuell ausgerichtete und wirtschaftssektorspezifische Qualifizierung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Grundbildungsbedarf und/oder Migrationshintergrund (DoQ)“ wurde als Kooperationsvorhaben zwischen dem Lehrstuhl für Berufspädagogik und berufliche Rehabilitation der Technischen Universität Dortmund und dem CJD Nordrhein-Westfalen Nord durchgeführt. Das Verbundprojekt ist Teil der Forschungs- und Entwicklungsinitiative „Arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (Förderkennzeichen 01AB12018A).

Im Projekt DoQ wurden Lernangebote entwickelt und eingesetzt, die durch gezielte Arbeitsplatz- und Arbeitsprozessanalysen - bezogen auf den Wirtschaftssektor und den Betrieb - den realen Bezug zur Arbeitswelt der Mitarbeitenden widerspiegeln. Das „ermöglichungsdidaktisch“ angelegte Konzept berücksichtigt die Heterogenität der Lernenden und entwickelt selbstgesteuerte Lernmöglichkeiten („Konstruktion mit Instruktion“). So wurden die Potentiale des E-Learnings ausgelotet und prototypisch implementiert. In der Spezifik dieses Settings fungieren der Einsatz Leichter Sprache, die Berücksichtigung der Prinzipien des Universal Designs for Learning (UDL) und der vollständigen Handlungsorientierung als didaktische Leitlinien.

Das Angebot kann zum Empowerment der Mitarbeitenden beitragen. Damit können (auch) eine verbesserte und nachhaltige Integration in neue betriebliche und sektortypische Handlungssysteme erreicht, der berufliche sowie persönliche Erfolg gesteigert und der Arbeitsplatz nachhaltig gesichert werden.

Im Schlussbericht des Verbundvorhabens „Entwicklung und Umsetzung einer individuell ausgerichteten und wirtschaftssektorspezifischen Qualifizierung in Unternehmen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Grundbildungsbedarf und/oder Migrationshintergrund" werden die Ergebnisse des Forschungsprojekts detailliert dargestellt. Hierzu zählen die Ergebnisse der Sektoranalyse in Nordrhein-Westfalen/Ruhrgebiet, der Arbeitsprozessanalysen sowie der Analysen im Weiterbildungsmarkt angebotener Grundbildungs- und Alphabetisierungskurse/-materialien. Weiterhin werden der Aufbau eines Curriculums für arbeitsplatzspezifische Alphabetisierung und Grundbildung, die Ableitung von Lernergebnissen sowie der Aufbau eines (medien-)didaktischen Konzepts und dessen Realisierung ausführlich dargelegt. Weitere Schwerpunkte des Berichts sind die Erprobung der entwickelten Materialien sowie deren Evaluation und das Konzept einer Multiplikatorenschulung für Mitarbeitende in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung respektive Personalentwicklung. Abschließend werden die im Projekt initiierten Aktivitäten zu Transfer und Nachhaltigkeit erörtert.

Der Abschlussbericht ist nun auch als elektronische Veröffentlichung dokumentiert und via http://d-nb.info/1136438084 verfügbar. Weitere Informationen und Materialien zum Forschungsprojekt „DoQ- Dortmunder Grundbildungsqualifizierung“ stehen dauerhaft auf der Homepage des Projektes (http://www.doq-projekt.de) zur Verfügung.