Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Nebeninhalt

Ältere Meldungen

 

Veranstaltungen

 

 

Service

 

Facebook-Auftritt

Hauptinhalt

Aktuelle Informationen und Neuigkeiten der Fakultät

Jun.-Prof. Bosse übernimmt Vorsitz im Fachausschuss des Inklusionsbeirats der Bundesregierung

Foto Berlin_skal

20.10.2014 – Nach Art 33 der UN Behindertenrechtskonvention ist eine staatliche Koordinierungsstelle zur ihrer Umsetzung eingerichtet worden. In Deutschland ist diese bei der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange behinderter Menschen, Verena Bentele, angesiedelt.

 

Forschungsprojekt in Kooperation mit Castrop-Rauxel gestartet!

Forschungsprojekt in Kooperation mit Castrop

13.10.2014 – Das Projekt „Die UN-BRK und ihre Bedeutung für die kommunale Stadtentwicklung“ (Leitung Dr. Claudia Gottwald/Lehrgebiet Theorie der Rehabilitation und Pädagogik bei Behinderung) untersucht zunächst für 2 Jahre in Kooperation mit der Stadt Castrop-Rauxel, wie die bislang definierten Inklusionsfelder auf kommunaler Ebene umgesetzt werden können.

 

Zwanzig bewegte Jahre: Bewegungsambulatorium feierte 20-jähriges Bestehen

baege_1450607-web_sk

29.09.2014 – Zwanzig bewegte Jahre würdigte das Team des Bewegungsambulatoriums (BwA) und des Fördervereins unter der Leitung von Vertr.-Prof. Susanne Quinten und Vetr.-Prof. Stefanie Kuhlenkamp mit einer Jubiläumsfeier am 24. September 2014 unter dem Motto "Fördern, Lehren, Forschen". Zahlreiche Fachleute, Eltern und Kinder folgten der Einladung.

 

Einladung zum 4. Dortmunder inklusiven Soundfestival

DIS_sk

25.09.2014 – Zum vierten Mal veranstaltet der Verein gesamtkunstwerk (ehemals kultur.integrativ) das Dortmunder inklusive Soundfestival DIS.

 

Einladung zum 6. Dortmunder Teilhabetag (DoTT)

DoTT_2014_sk

24.09.2014 – Am 29.09.2014 ist es wieder soweit! Die Fakultät Rehabilitationswissenschaften lädt in Kooperation mit Bethel.regional zum 6. Dortmunder Teilhabetag (DoTT) ein.

 

Einladung zur Fortbildungsveranstaltung „Freizeit inklusiv gestalten“ (19./20. September)

Freizeit inklusiv logo

17.09.2014 – Viele Freizeitanbieter machen sich derzeit auf den Weg, ihre Angebote inklusiv zu gestalten. Bei vielen Institutionen und Organisationen bestehen aber weiterhin erhebliche Unsicherheiten. Daher wurde im Lehrgebiet körperliche und motorische Entwicklung die Frage untersucht, wie Anbieter von Ferien- und Freizeitmaßnahmen so unterstützt werden können, dass sie ihre Angebote dem Leitgedanken der Inklusion folgend gestalten können.

 

Einladung zur Tagung „Arbeitsplatzorientierte Bildung Geringqualifizierter: Neue Wege und Ansätze“ am 30.09.2014

DOQ

22.08.2014 – Am 30.09.2014 findet im Internationalen Begegnungszentrum der Technischen Universität Dortmund die Tagung ‚Arbeitsplatzorientierte Bildung Geringqualifizierter: Neue Wege und Ansätze‘ des Projektes ‚DoQ -Dortmunder Grundbildungsqualifizierung‘ statt.

 

Bewerbung für ein Deutschlandstipendium für das Studienjahr 2014/2015 jetzt einreichen

Logo Deutschlandstipendium

12.08.2014 – Mit einem Deutschlandstipendium werden begabte und leistungsstarke Studierende gefördert. Die StipendiatInnen werden für ein Jahr mit 300 Euro im Monat unterstützt. Bewerben können sich Studierende jeden Fachsemesters im Bachelorstudiengang Rehabilitationspädagogik und Studierende im Masterstudiengang, die einen Bachelorstudiengang an der Fakultät erfolgreich absolviert haben.

 

Rückblick: Abschluss des Projektstudiums 2013/2014

Projektforum Besucher klein

28.07.2014 – Am 16. Juli 2014 fand im Internationalen Begegnungszentrum (IBZ) der Abschluss des diesjährigen Projektstudiums statt. Alle Studierende im sechsten Semester des Studiengangs Rehabilitationspädagogik nutzten die Möglichkeit, ihre Ergebnisse der Projektarbeit vorzustellen.

 

Neue Studienkombination im Lehramt sonderpädagogische Förderung ab Wintersemester 2014 / 2015 an der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der TU Dortmund

qualix

10.07.2014 – Im Zuge der Stärkung des gemeinsamen Lernens, der wachsenden Nachfrage nach Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen bietet die Fakultät Rehabilitationswissenschaften an der TU Dortmund mit Genehmigung des Schul- und Weiterbildungsministeriums eine neue Studienkombination an, die sich auf die Förderschwerpunkte Sehen in Verbindung mit körperlich-motorischer Entwicklung oder geistiger Entwicklung bezieht.

 

Studierende der TU-Dortmund im Finale des internationalen SS12 Wettbewerbs in Paris

ICCHP

10.07.2014 – Vier Informatik-Studierende der TU Dortmund nehmen unter Leitung des Lehrgebiets Rehabilitationstechnologie (Fakultät Rehabilitationswissenschaften) am internationalen Coding-Wettbewerb „SS12 – Code for a Cause“ teil.

 

Studierende überreichen Studie zu Internet-Erfahrungsorten in Dortmund

Logo des Projektstudiums

09.07.2014 – Rund 134.000 Menschen in Dortmund nutzen das Internet nicht. Sie sind damit von vielen Vorteilen der digitalen Gesellschaft wie Online-Banking, elektronischen Behördengängen oder Gesundheitsinformationen im Internet abgeschnitten. Dem stellen sich Internet-Erfahrungsorte entgegen – Einrichtungen wie Bibliotheken oder Kulturzentren, die in angenehmer Umgebung Zugang zum Internet sowie Beratung anbieten. Studierende der TU Dortmund haben diese Orte in Dortmund nun untersucht und ihre Ergebnisse öffentlich vorgestellt.

 

Einladung zur Vernissage: Ergebnisse des inklusiven Kunstprojekts „Denkst du schwarz- weiss? Kunst schafft bunte Vielfalt!“ (16.7.2014, IBZ, 18 Uhr)

Foto PG 3.1sk

09.07.2014 – Die Projektgruppe 3.3 der Fakultät Rehabilitationswissenschaften lädt hiermit herzlich ein zu einer Vernissage am 16.7.2014 um 18 Uhr im Internationalen Begegnungszentrum der TU Dortmund (IBZ) in der Emil-Figge-Str. 59 in 44227 Dortmund.

 

Deutsch-brasilianisches Fußballlexikon

Woerterbuchfussball

09.07.2014 – Passend zur Fußballweltmeisterschaft in Brasilien legt das Lateinamerika-Büro der Universitätsallianz Ruhr (UA Ruhr) ein zweisprachiges Wörterbuch mit 111 heiter-ironischen Einträgen zum deutschen und brasilianischen Fußball vor. Koordiniert hat es Dr. Stephan Hollensteiner, der zusammen mit Prof. Christoph Käppler das UA Ruhr-Büro in Rio de Janeiro und São Paulo leitet.

 

Sprachtherapeutisches Ambulatorium (SpA) feiert 30-jähriges Bestehen

SPA30j_sk

03.07.2014 – Das Sprachtherapeutische Ambulatorium (SpA) an der TU Dortmund feierte am 28. Juni sein 30-jähriges Bestehen mit einer großen Fachtagung sowie einer Jubiläumsveranstaltung mit dem Titel „Lernen, Lehren, Forschen“.

 

 

Lehrgebiete